Dordogne-Périgord

Going Places!

tip-no-144 | © Bert Schwarz 2022

Tips 4 Trips von der Dordogne.

Produktion : logo © 2020-2022

Going Places

Das Périgord

Périgord Übersichtskarte | © Bert Schwarz 2019

Der Fluss Dordogne ist der Namensgeber für die Region und das Département. Sie ist mit 483 km Länge der fünftlängste Fluss Frankreichs und verdankt ihren Namen den Quellflüssen Dore und Dogne. Die Dordogne gibt auch einem der malerischsten Landschaften im südwestlichen Frankreich ihren Namen.

In die Dordogne münden zahlreiche Nebenflüsse wie Isle, Vézère, Maronne, Cère, Ouysse und Céou, die wir im Laufe unserer Reisen besuchten oder noch besuchen werden. Dabei stossen wir auf zahlreiche, seit dem Mittelalter gut erhaltene und restaurierte, pittoreske Städte, Dörfer und Burgen.

Restaurant auf der Îsle, Périgueux | © Bert Schwarz 2019

Die Quelle der Dordogne liegt 1.680 m hoch am Puy de Sancy in der Auvergne und mündet im Bec d'Ambès in die Gironde.

Zum Baden und Schlauchbootpaddeln gibt es «offizielle» und «nicht-offizielle» Stellen. Mit der gebotenen Umsicht kommen auch den Kleinen zu ihrem Spass an der Dordogne.

Wer mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs ist, sollte sich sein Reiseziel im Internet vor Buchung gut ansehen und auch telefonisch nachhaken. Die Dichte an Campingplätzen ist beeindruckend. So fanden wir bei unserer Recherche vor Ort die ganze Bandbreite von Zumutung bis Wow!.

logo
Folgt uns auf
Meldet Euch
  • Gertraudenweg 8,
    D-97845 Neustadt
  • +49 9393 999-71
  • office@tvimweb.de
Gallery feed