Nord-Pas de Calais

Going Places!

tip-no-133 | © Bert Schwarz 2022

tips-4-trips im Nord-Pas de Calais.

Produktion : logo © 2016-2022

Über Land

Nord-Pas de Calais

Update 2022

Die Region Hauts-de-France, die das frühere Nord-Pas de Calais und die Picardie umfasst, lernten wir bei unseren zwei Besuchen (2015, 2016) als eine gastfreundliche und spröde Gegend mit einer "passenden" Bevölkerung kennen, mit sprödem Charme und Herzlichkeit. Wir fanden eine Mischung aus Natur, Kultur und Geschichte, die eine grosse Auswahl bietet, wie der Urlaub, lang oder kurz, verbracht werden kann.

Die Region hat zwei Industriezweige kurz nacheinander verloren, die die wirtschaftliche Grundlage für bescheidenen Wohlstand der Mittelschicht, zu der vor allem die Arbeiterschaft in den Kohleminen und Maschinenfabriken zählten, sowie die Textilindustrie, die Stoffe und Teppiche produzierte.

seil, kunstwerk, la condition publique roubaix | © Bert Schwarz 2022

Wie auch in den Regionen mit Schwerindustrie in Belgien, Luxembourg oder Deutschland begann ein Prozess von vielen Veränderungen: andere Berufsbilder entstehen, neue Arbeitsplätze folgen, Kunst und Bildung erhalten neue Stätten - oder arbeiten an Orten, die früher Fabrikhallen waren und jetzt ihrer Kreativität den Rahmen geben. Es entsteht hier nach und nach eine Kultur des 21. Jahrhunderts, die die Brücken in die Vergangenheit nicht abbricht und sich als Weiterentwicklung der Vegangenheit versteht.

Webstuhl, Museum, Roubaix | © Bert Schwarz 2022

Der Blick zurück in die Welt der Technik 1.0 lässt sich in der Manufaktur von Roubaix erleben. Webstühle aus der Zeit seit dem Mittelalter, als daheim mit der Hand gewebt wurde, bis hin zu modernen, computerunterstützten Modellen zeigen die Fortentwicklung einer Technik, die in erster Linie nur das Ziel der Erhöhung der Produktionsgeschwindigkeit verfolgte. Der Weg dahin lässt sich vor allem dann bestaunen, wenn die alten Maschinen für kurze Zeit zum Leben erweckt werden.

Louvre Lens, Altägyptische Statue | © Bert Schwarz 2022

Der Louvre in Lens hatte einen aufregenden Start. Zuerst gab es eine Menge Skeptiker bei den Kunstliebhabern, die darüber diskutierten, ob es Sinn macht, wenn Frankreichs berühmteste Gallerie ausgerechnet in Lens, einer damals heruntergekommenen früheren Bergarbeiterstadt, einen Ausstellungsraum für Weltklasse-Kunstobjekte eröffnen solle. Es kam zu Kontroversen es gab eine Beschädigung durch Randalierer und es gab die "üblichen Befürchtungen", dass sich der Standort Lens nie gegen andere hochkarätige Standorte durchsetzen könne.

Alle diese Befürchtungen haben sich zwischenzeitlich erledigt, dieses Museum hat sich eingereiht in die Riege der Grossen weltweit und das wird auch von den Besuchern honoriert.

Schade hingegen finden wir, dass offenbar die Besucher des Museums nach ihrem Besuch "gleich wieder" heimkehren und die Grundlage, auf der sich dieses Museum erst selbst erfinden konnte, nicht oder nicht genug besuchen. So wie das Museum und seine Ausstellungen genossen werden, hält auch Lens Sehenswertes, Leckeres und zum Wandern oder Radfahren bereit.

Strasse, Stadthäuser, Nacht, Auto, Lille | © Bert Schwarz 2022

Lille ist nicht mehr nur ein Haltepunkt des Eurostar oder TGV zwischen London, bzw. Paris und Brüssel. Die Hauptstadt des Nord-Pas de Calais, ist eine Stadt, die ihre Besucher mit einer charmanten Altstadt freundliche für sich gewinnt, grossartige Restaurants hat und rund um die Zitadelle herum einen Park und einen kleinen Zoo, wo die Einheimischen mit ihren Familien spazieren gehen, die Sonne und frische, kulinarische Köstlichkeiten unter freiem Himmel in der Sonne geniessen.

Wir beginnen unseren Ausflug in Lilles Altstadt, wo alle interessanten Strassen und Plätze förmlich auf uns warten: die Rue de la Monnaie, in der Selbiges gern, gut und viel ausgegeben werden kann. Je näher wir der Handelskammer, Oper und Alter Börse kommen, um so kleiner wird die Versuchung, etwas zu kaufen, denn die Preise der ausgestellten Kleidung entfernen sich mit atemberaubender Geschwindigkeit von den Möglichkeiten unseres Budgets...

Aber die Stadt hält noch weitere grosse und kleine Überraschungen bereit.

Schwimmhalle, Ausstellung, La Piscine, Museum, Roubaix | © Bert Schwarz 2022

Das gilt auch für das schon erwähnte Roubaix, wo das La Piscine mit Exponaten von Weltrang in einer ehemaligen, im Art-Deco-Stil gehaltenen Badeanstalt, ihren Platz gefunden hat.

Hier haben wir alles gefunden, von Kunst, über Entspannung unter der Sonne bis hin zu Möglichkeiten für Workshops, die Schülerinnen und Schülern aus den Schulen der Stadt und der Region vorbehalten sind.

Bierflasche, Bierglas, Ch'ti-Bier | © Bert Schwarz 2019

Frankreich ist nicht nur ein Landes Weines und des Champagners, sondern auch des Bieres.

In Saint-Omer steht eine der grössten Brauereien Nordfrankreichs, die Brasserie Saint-Omer, die wir anlässlich des Fête de la bière besuchen und beobachten, wie aus den festen Zutaten am Ende flüssiges und wirklich gut schmeckendes Bier wird.

Diese Region Frankreichs werden wir weiter beobachten, denn es gibt hier noch eine Reihe von Orten, die es weirklich wert sind, besucht oder erneut besucht zu werden.

logo
Folgt uns auf
Meldet Euch
  • Gertraudenweg 8,
    D-97845 Neustadt
  • +49 9393 999-71
  • office@tvimweb.de
Gallery feed